Edersee

Ein Wochenende im Tal der Räuber

 

bild1Zu meinem Geburtstag überraschten mich meine 3 Freunde mit einer Einladung für ein Wochenende Edersee. Da ja bekanntlich in Hessen die Frühjahrsschonzeit bereits am 15.04 endet stand Anfang Mai einem 2 Tagestrip nichts im Wege. Als wir uns am frühen Samstagmorgen auf die 300 Kilometer  lange Fahrt machten war für den Samstag richtig tolles Angelwetter gemeldet nur für den Sonntag war Regen und ein Temperatursturz von fast 10 Grad vorhergesagt. Die Hinfahrt verlief Problemlos und so konnten wir gegen 7.30 Uhr bei Monis Bootsverleih unsere 2 fürs Wochenende gemieteten  Boote in Empfang nehmen und uns ans angeln machen.  Wir beackerten erst die uns, von früheren Angeltouren bekannten Stellen rund ums Stranbad und die Stege bis zum DLRG ab mussten allerdings schnell feststellen das die Barsche wohl noch für das Laichgeschäft im hinteren flacheren Teil des Sees waren. Deshalb beschlossen wir die lange Bootsfahrt Richtung Rehbach oder Bringhausen auf uns zunehmen und Jochen und Björn die noch nie am Edersee waren dabei etwas den See zu zeigen. Auf der Fahrt trafen wir immer wieder Angler denen es genauso ging wie uns, die Barsche waren einfach nicht zu finden.

 

bild2Erst gegen Mittag bei Bringhausen konnte Volker den Bann brechen und den ersten Barsch fangen ich konnte dort noch völlig untypisch im Mittelwasser einen schönen Zander nachlegen.  Danach bekamen wir  aber auch dort keine weiteren Bisse mehr und wir machten uns nach einem Vesper wieder Richtung Sperrmauer  auf den Weg. Während der Rückfahrt von fast eineinhalb Stunden stoppten wir immer wieder und klopften noch etliche Plätze ab, aber erst am Strandbad und bei Monis Bootssteg konnten wir noch einige kleine Barsche fangen. Direkt vom See gingen wir am Ortseingang von Hemfurth in der echt coolen Bikerkneipe Zündstoff noch Steaks essen, die sehr zu empfehlen sind.

 

bild3Am Sonntag machten wir uns schon früh morgens auf Richtung  See um vor unserer Heimfahrt noch ein paar Stunden zu angeln. Der Temperatursturz war zwar eingetreten aber zum Glück der vorhergesagte Regen  noch nicht. Wie bereits am Vortag war bei Waldeck und  an den Bootsstegen nichts zu fangen auch auf unseren Echoloten waren absolut keine Fische zu finden. Erst bei Nieder Werbe in den flacheren Bereichen konnten wir die ersten Barsche finden und auch fangen, wirklich schöne große waren allerdings auch an diesem Tag nicht dabei. Als gegen Mittag der vorhergesagte Regen  einsetzte konnten wir gerade noch rechtzeitig bei Monis Bootsverleih anlegen und unsere Sachen im Auto verstauen. Wie immer am Edersee haben die zwei Tage richtig Spaß gemacht und wir haben wieder mal ganz andere Voraussetzungen am See kenngelernt.

 

Danke nochmal an Jochen Volker und Björn für die tolle Tour

Harry