Holland I 2014

Erster Kurztrip nach Amsterdam 2014

bild1Bei unserer letzten Tour im Dezember erzählte uns Tjeerd, dass er aufgrund eines Sponsorenwechsels sein Lundboot im neuen Jahr abgeben würde. Schon auf der Heimfahrt von unserer Dezembertour überlegten wir hin und her ob wir uns das entgehen lassen sollten. Nachdem wir uns um die Weihnachtszeit noch ein paarmal getroffen hatten stand der Entschluss fest: das Boot wird gekauft und bild2unser altes abgegeben. Am 03.01 war es soweit, Volker und ich machten uns gegen Mittag Richtung Holland auf den Weg um unser neues Angelboot abzuholen. Als wir gegen 16 Uhr bei Tjeerd ankamen wurden wir schon erwartet und mit einem Bier begrüßt. Für den Abend stand noch der Angelkartenkauf und ein Besuch des Hengeldiscount Gigant in Oldemarkt auf dem Programm. Echt der Wahnsinn wenn man da das erste Mal reinkommt und die Riesenauswahl vor sich hat. Nach zwei Stunden waren unsere Einkaufskörbe gut gefüllt und wir gingen zum gemütlichen Teil des Abends über. Natürlich wollten wir ohne angeln nicht nachhause fahren und fuhren deshalb am frühen Samstagmorgen nach Amsterdam um noch für ein paar Stunden den Zandern und Barschen nachzustellen. Als wir an der Slippstelle ankamen waren schon einige Boote am Vorort und wir machten unser neues Boot startklar. Tjeerd kannte wie fast immer alle Angler die unterwegs waren und so erfuhren wir schnell das die Zander richtig zickig sind und es wohl nicht einfach werden würde einige zu fangen. Nachdem wir einige Plätze ohne Fischkontakte abgefischt hatten war Tjeerd der erste der einen Barsch fangen konnte, aber eine richtige Beissphase war nicht in Sicht. Wir hatten zwar immer wieder Fische auf dem Echolot aber irgendwie war nichts zu machen. Erst als wir auf kleine Gummifische umstellten kamen mehr Bisse und wir konnten einige Barsche fangen, allerdings konnten wir an diesem Tag nicht einen einzigen Zander überlisten. bild3Auch auf den anderen anwesenden Booten war nicht vielmehr los und so beschlossen wir gegen 14 Uhr das Angeln vorzeitig zu beenden und uns auf die 550 Km lange Heimfahrt zu machen.

 

Eins gibt es noch zu erwähnen, falls Ihr mal in Holland unterwegs seid, unbedingt die Geschwindigkeitsbegrenzung beachten 6 Kmh zu schnell haben uns 45 € gekostet.

 

 

 

 

Unser neues Boot wird Euch Jochen demnächst hier vorstellen.

 

Bis dann Harald